DIY – Velosattel neu beziehen

Passionierte Velofahrer wissen Bescheid: Der richtige Sattel macht Ihr Velo zu mehr als nur einem Fortbewegungsmittel. Und wenn der liebgewordene Sattel beginnt, Spuren der Abnützung zu zeigen, fällt es einem meist schwer, ihn einfach so zu ersetzen. Doch das muss nicht sein. Mit etwas Geschick machen Sie Ihren Sattel auch für den nächsten und übernächsten Sommer fit. Wir zeigen Ihnen wie.

Sie benötigen:

  • Wäscheklammern
  • Schraubenzieher
  • Scharfe Schere oder Cuttermesser
  • Falzbein oder ähnliches

Zeitaufwand: 1h (+Trockenzeit)
Schwierigkeitsgrad: eher hoch

Velosattel_Zubehoer_Logo

Schritt 1
Als Erstes entfernen Sie den alten Bezug des Sattels. Schrauben Sie dafür zuerst die Kunststoffschale an der Unterseite weg und entfernen Sie allfällige Klammern. Der Bezug sollte sich nun einfach abziehen lassen. Beginnen Sie in einer Ecke und ziehen Sie ihn langsam in einem flachen Winkel ab.

Tipp: Bei besonders hartnäckigem Klebstoff kann es helfen, den Sattel mit etwas Lösungsmittel einzureiben und ein paar Minuten einwirken zu lassen.

Velosattel_Schritt1_Logo

Schritt 2
Legen Sie den alten Bezug auf das Kunstleder und schneiden Sie es auf dieselbe Grösse zu. Dabei könne Sie ruhig grosszügig sein, abschneiden können sie die Ränder später immer noch.

Velosattel_Schritt2_Logo

Schritt 3
Bestreichen Sie die Sattelfläche und Ränder grosszügig mit Leim und lassen Sie ihn einen Moment antrocknen. Beginnen Sie dann vorsichtig, aber kraftvoll, vom breiten Ende her, das Kunstleder auf den Sattel zu spannen und befestigen Sie es am Rand mit den Wäscheklammern. Benützen Sie das Falzbeil (in meinem Fall die dicke Stricknadel), um den Bezug satt über die Kanten und unter das Metallgestell des Sattels zu schieben.

Velosattel_Schritt3_Logo

Schritt 4
Lassen Sie den Leim über Nacht trocknen. Entfernen Sie dann die Wäscheklammern und schrauben Sie die Kunststoffschale wieder an. Setzen Sie den Sattel wieder auf Ihr Velo und Sie sind bereit zum Losfahren.

Velosattel_nah_Logo.jpg

Gute Fahrt und viel Spass beim Nachbasteln!

 

Kommentare:

Noch keine Kommentare.

Deine Meinung

erforderlich