Vom Rutschauto zum Velo: Rollende Gefährten für Ihr Kind

Alles was rollt, fasziniert Kinder schon ab ihrem ersten Lebensjahr. Doch bis zum ersten eigenen Velo müssen Gleichgewicht, Koordination und Motorik zuerst noch entwickelt werden. Die Auswahl der Fahrzeuge für Kinder ist gross und wirft Fragen auf: Was ist der Unterschied zwischen einem „Like a bike“ und einem Dreirad? Welches Fahrzeug ist für welches Alter geeignet? Wie sinnvoll sind Stützräder? Hier finden Sie eine Übersicht der rollenden Gefährten für Ihr Kind.

Das Einsteiger-Modell: Rutschautos
Ab 12 Monaten
Der erste fahrbare Untersatz im Leben eines Kindes ist meistens das Rutschauto. Rutschautos unterstützen die Entwicklung von Motorik und Gleichgewicht und haben einen tief liegenden Schwerpunkt – minimale Umkippgefahr. Und mit diesem Bobby-Car-Mercedes wird auch die Spritztour durch die Wohnung zum Abenteuer.

bobby-car-mercedes

(Bild: tutti.ch)

Beinahe ein Velo: Laufräder
Ab 2 Jahren
Zur optimalen Vorbereitung auf das Velo eignen sich Laufräder wie das „Like a bike“ (hier im schnittigen Töff-Design). Die Zweiräder ohne Pedalen und Kette erfordern ähnliche Bewegungsabläufe und stärken das Gleichgewicht der Kinder. Wem die fehlenden Bremsen Sorgen machen, kann sie für die meisten Modelle dazu kaufen.

likeabike_toeff

(Bild: tutti.ch)

Für Dreikäsehochs: Dreiräder
Ab 2 Jahren
Die Koordination von Armen und Beinen lernen Kinder am schnellsten auf dem Dreirad. Das Gleichgewicht ist hier weniger ein Thema. Für Dreiräder gibt’s allerlei Zubehör, zum Beispiel Körbchen und Sonnendach wie bei diesem Prinzessinnen-Modell. Damit Sie sich nicht den Rücken verrenken, empfehlen wir Ihnen zudem eine Schiebestange.

dreirad-pink

(Bild: tutti.ch)

Langjährige Gefährten: Trottinette
Ab 3 Jahren
Trettroller oder Trottinette kommen erst mit drei Jahren zum Einsatz, die nötige Bewegungskompetenz ist etwas höher als bei Lauf- und Dreirädern. Trotzdem hat man auch da noch die Möglichkeit, zwischen zwei und drei Rädern zu wählen. Trottinette haben eine lange Nutzungsdauer, sie werden auch von bereits velofahrenden Kindern gerne weitergenutzt.

(Bild: tutti.ch)

(Bild: tutti.ch)

Wie die Grossen: Velos
Ab 3.5 Jahren
Wenn Ihr Kind sicher auf einem Laufrad oder Roller fährt, ist er endlich da: der Moment für das erste Velo. Von Stützrädern wird heutzutage eher abgeraten, weil sie den Kindern ein falsches Fahr- und Gleichgewichtsgefühl vermitteln.

kindervelo_violett

(Bild: tutti.ch)

Noch mehr Räder: Rollschuhe und Skateboards
Ab 6 Jahren
Wenn zwei Räder nicht mehr genügen, versuchen sich Kinder gerne an Rollschuhen und Skateboards. Die Hände sind frei und die Fahrt wird zum Balanceakt – entmutigende Stürze können folgen. Darum ganz wichtig: Schoner und Helm nicht vergessen.

rollschuhe

(Bild: tutti.ch)

skateboard_flammen

(Bild: tutti.ch)

Hinweis: Bei den Altersangaben handelt es sich um Richtwerte, die individuelle Entwicklung eines Kindes kann davon abweichen und muss deshalb bei der Wahl des richtigen Gefährts unbedingt mit beachtet werden.

Kommentare:

Noch keine Kommentare.

Deine Meinung

erforderlich