Schöner als Scherben

Aus einzelnen Geschirrteilen wie alten Tellern, Kannen, Tassen oder Schalen lassen sich tolle neue Stücke kreieren. Man kann sie bemalen, an die Wand hängen, als hübsche Stauraum-Idee umsetzen und vieles mehr!

Liebe an der Wand
Schneide aus Zeitschriften Buchstaben aus und klebe sie auf einzelne Unterteller oder Dessertteller. Du brauchst dafür Decoupage-Leim, erhältlich in guten Bastelgeschäften. Reinige den Teller zunächst gut. Danach legst du die ausgeschnittenen Buchstaben in Wasser und bestreichst sie mit dem Leim, auf die gewünschte Stelle kleben und trocknen lassen. Am Schluss den Teller lackieren und gut trocknen lassen. Auf die Rückseite kannst du eine Aufhägevorrichtung anbringen oder den Teller mit Hilfe von Telleraufhänger aus Draht an die Wand hängen.

tutti.ch

(Bild: brit.co)

Ganz schön betupft
Mit Porzellan- oder Glasfarbe lässt sich altes Geschirr bemalen. Versehe schöne Stücke zum Beispiel mit goldenen Tupfen, dafür braucht es keine grossen Zeichenkünste und es sieht toll aus. Das lässt sich auch gut mit Kindern machen.

tutti.ch

(Bild: hgtv.com)

Schmuckes Innenleben
In Schubladen entsteht schnell einmal Unordnung. Kleine Unterteller und Tassen können da helfen: Am besten klebst du diese gleich auf den Schubladenboden, damit sie nicht beim Öffnen verrutschen. Dann kannst du sie mit Schmuck, Büroartikeln oder anderen kleinen Dingen füllen. So musst du nicht mehr in der Schublade herumkramen, sondern findest schnell, was du suchst.

Poesie in der Tasse
Es gibt im Bastelgeschäft Stifte mit denen man Glas und Porzellan bemalen kann. Damit kannst du langweilige Tässchen in besondere Stücke verwandeln. Du kritzelst Muster, Girlanden, Blümchen oder Linien auf die Teller und Tassen oder schreibst darauf Wünsche, Wörter oder kleine Gedichte. Hübsch ist hier auch die Idee einen Teebeutel in die Tasse zu zeichnen. In unserem “DIY Porzellan bemalen” zeigt dir Elena ihre selbstgestaltete Tasse.

tutti.ch

(Bild: bhg.com)

Fotos auf der Platte
Benutze alte Teller und Tablette als hübsche Bilderrahmen. Dafür druckst du Familienbilder auf die richtige Grösse aus und schneidest sie so zurecht, dass sie gut reinpassen. Mit Decoupage-Leim ankleben und die Teller mit Aufhänger versehen.

Eine Etage höher bitte!
Mit unterschiedlichen Tassen und Tellern kannst du diese wunderschöne, kunstvolle Etagere herstellen. Stelle sie nach Wunsch aufeinander und klebe Sie dann fest. Mit kleinen Porzellanblüten oder Tierchen bekommen solche Etageren noch das gewisse Etwas. In unser Fotoanleitung “DIY Etagere” zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie man aus verschiedenen Tellern eine Etagere zusammenbaut.

Neue Wandtafeln
Mit Wandtafelfarbe kann man so ziemlich alles bemalen – auch Teller! Das sieht superschick aus und du kannst sie mit Kreide immer wieder neu beschriften. Solche Tafel-Teller eignen sich zum Beispiel für Menükarten oder als Namensschild.

tutti.ch

(Bild: the home.com)

Trompe l’oeil mit Kannen
Alte Milch- und Kaffeekannen bekommen ein neues, halbes Leben. Lasse sie am besten von einem Fachmann in der Hälfte schneiden (zum Beispiel bei einem Glaser) und beklebe sie danach mit Pappe oder dünnem Holz. So kannst du sie einfach an die Wand hängen und damit ein wunderschönen, märchenhaften Trompe l’oeil Effekt zaubern.

Kommentare:

Noch keine Kommentare.

Deine Meinung

erforderlich