Alles für die Küche

Die Küche ist ein Ort, an dem wir uns oft aufhalten und den wir gemütlich, schön und praktisch mögen. Diese Tricks und tollen Upcycling-Ideen helfen auch Deiner Küche mehr Charakter, Stil und Wohnlichkeit zu verleihen.

Alles hängt am Fensterladen
Das was wir an Ferienhäusern so lieben, ist der Charme des Ländlichen und Unkomplizierten. Diese Idee hilft genau das in eine Einbauküche zu bringen. Dafür wird ein alter Fensterladen abgelaugt und bekommt einen Neuanstrich. Weiss sieht immer chic aus aber wer mag, kann auch Farbe nehmen. An den Fensterladen können nun mit Haken alle Dinge gehängt werden, die wir beim Kochen gerne schnell zur Hand haben: Kellen, Siebe, Küchentücher, Abwaschlappen oder Topfhandschuh.

Wunderschön selbst gedruckt
Schlichte, weisse Tisch- und Küchenwäsche lässt sich ganz einfach mit tollen Motiven und in deinen Lieblingsfarben bedrucken. Dafür hilft der einfache Kartoffelstempel. Kartoffeln halbieren und daraus stempelartig ein Motiv deiner Wahl ausschnitzen. Das kann wie hier ein Dreieck sein aber auch Herzen, Sterne und vieles mehr eignen sich für solche Projekte. Du kannst auch Guetzliförmchen als Hilfe beim Ausstechen der Kartoffel benutzen. Dann die Kartoffel gut waschen und abtrocknen und mit Textilfarbe die Motive auf die gewaschenen Tücher und Servietten drucken. Mit dem Bügeleisen auf der Rückseite fixieren. Gute Textilfarbe ist kochecht.

Tipp: Auf dem Bild ist ebenfalls ein goldener Elefant zu sehen, der sich gut als Tischdekoration macht. Einen solchen kann man mit Sprühfarbe und einem alten Plastiktier z.B. von Schleich einfach selber machen.

Neuer Look für altes Besteck
Besteck nimmt Farbe an – ein Trend, der sich perfekt als Upcycling-Idee umsetzen lässt. Nach Besteck suchen, dieses mit Klebeband so abkleben, dass nur noch der Griff frei bleibt. Diesen dann mit Lackfarbe aus der Spraydose besprühen und gut trocknen lassen. Dies ist auch eine praktische Idee, um mit einer einzigen Farbe unterschiedliche Bestecksorten optisch zusammenzubringen. Auf tutti.ch gibt es viele Bestecke, die mit dieser genial einfachen Idee einen neuen und persönlichen Look bekommen können.

tutti.ch

Bild: idle wife

Schnittige Schneidebretter
Das mit den Schneidebrettern ist so eine Sache. Auf dem einen schneidet man Zwiebeln, auf dem anderen Brot – wenn alles auf dem gleichen Brett geschnitten wird, kann es schnell einmal Aromakonfusionen geben. Dafür hilft diese Idee: Einfach die Seitenränder von Schneidebrettern mit Lackfarbe anstreichen. Wer mag kann sie gleich noch beschriften mit Brot, Käse, Fleisch, Gemüse etc. Damit ist endlich klar, welches Brett das Richtige ist und es sieht erst noch sehr stilvoll und fröhlich aus.

tutti.ch

Bild: zulily

Mehr Farbe im Alltag
Die gleiche Farbidee funktioniert natürlich auch mit Holzkellen und Salatbesteck. Solch farbige Holzküchenutensilien sind nämlich momentan gerade der letzte Schrei und werden in vielen Wohnaccessoires-Kollektionen angeboten. Mit Farbe kann man diese Idee aber einfach, schnell und günstig selber machen. Übrigens eine Bastelarbeit, die sich auch gut mit Kindern machen lässt.

Tipp: Viele selbstbemalte Kellen mit einem bunten Band zu einem Strauss binden und verschenken!

tutti.ch

Bild: Joann

Charmante Küchenhilfe
Ein bisschen Hilfe in der Küche können wir immer gebrauchen, besonders wenn sie so schön und charmant ist wie dieses Rollwägelchen. Ein Servierboy oder ein Rollmöbel bekommt Lackfarbe, Vorhangschienen und einen hübschen kleinen Vorhang. Darauf hat dann so ziemlich alles Platz, das man entweder gerade braucht oder das einen flexiblen Ort braucht.

Griffbereit dank Gitter
Manchmal braucht es genau diese eine Idee und schon wird die Küche so stilvoll und praktisch, wie wir sie uns wünschen. Dieses Gitter ist genau eine solche Idee: Einfach ein Stück Gitter an die Wand montieren und alle Küchenhelfer an das Gitter hängen.

Kommentare:

Noch keine Kommentare.

Deine Meinung

erforderlich